Thermostatventile

Ein Thermostatventil setzt sich aus einem Ventil-Unterteil und einem Thermostat-Kopf zusammen. Der Temperaturfühler im Kopf wirkt auf das Unterteil: er öffnet und schließt den Heizwasserzulauf zum Heizkörper, regelt mithin die Zimmertemperatur.

Das funktioniert freilich nur zufriedenstellend, wenn der Durchfluss entsprechend dem Wärmebedarf des Zimmers und der Wärmeleistung des Heizkörpers voreingestellt ist.

Mehr als die Hälfte der Temperaturregler lässt das konstruktiv jedoch gar nicht zu, nämlich überwiedend all jende, die aus den frühen 90-er-Jahren und davor stammen.

Folge: Pfeifgeräusche, Druckverluste (Mehrverbrauch), Regelungsprobleme. Diese alten Temperaturregler sollten komplett ausgetauscht (Mülltonne) werden.

Weiter sollte die Kontrolle der Einstellwerte vorgenommen werden, wenn neue Isolierfenster eingebaut und/oder eine nachträgliche Fassaden-Dämmung angebracht wurde. Sonst werden die Heizkosten dadurch nicht wesentlich gesenkt, weil der seitherige Durchfluss den Verbrauch wesentlich bestimmt.

Es gibt auch die Möglichkeit, programmierbare Heizkörperthermostate mit höchstem Spareffekt zu installieren. Zeitgesteuert heizen diese nach Einstellmodus den jeweiligen Heizkörpers zu der gewünschten Zeit auf und lassen ihn auch selbsttätig wieder abkühlen.
Die Elektronik im Ventilkopf macht jeden Wunsch-Heizplan möglich. Die Mehrkosten machen sich rasch bezahlt, denn der Kessel produziert jetzt zu keine Stunde des Tages unnötige Kalorien.

Wir tauschen alte Thermostatventile aus und führen nach Berechnung auch den dazu notwendigen hydraulischen Abgleich durch. Sparen ist somit für Sie ganz einfach. Sie können Handwerkerleistungen (Arbeitslohn) übrigens auch in Ihrer jährlichen Steuererklärung bis zu 6.000 Euro steuersenkend geltend machen. Worauf warten Sie also noch?

Wenn Sie Vermieter sind, müssen in Mietwohnungen Thermostatventile eingebaut sein. Ihr Mieter hat Anspruch auf Energieeinsparung. Dadurch senken sich natürlich auch seine Nebenkosten und die Umwelt wird auch geschont.
Die Kosten dafür können Sie ja steuerlich geltend machen. Also sparen Sie auch noch dabei!


Haben Sie Fragen dazu?

Wir beraten sie kompetent und zuverlässig.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.