Hoch-Effizienz-Heizungspumpe

Stellen Sie sich vor, Sie würden beim Autofahren generell Vollgas geben und die Geschwindigkeit mit einer Bremse regeln……Genau das geschieht in einer Heizungsanlage mit einer ungeregelten Pumpe!

Statt gefühlvoll das Gaspedal zu bedienen, steht der Bewohner einer Heizungsanlage permanent auf der Bremse, die Bremse in Form eines nicht regelbaren Thermostatventiles. Gegen dessen winzigen, vorgegebenen Spalt fährt völlig sinnlos der Motor einer Drehzahl ungeregelten Umwälzpumpe viele Stunden am Tag mit voller Kraft. Da der Stromverbrauch von Elektromotoren überproportional mit der Drehzahl klettert, tragen ältere Umwälzpumpen als erhebliche heimliche Energiefresser merkbar zur Jahresstromrechnung bei.

Dazu kommt noch, dass bis Anfang der 80-er Jahre in Einfamilienhäusern Pumpen mit 140 Watt Leistung als Standard verwendet wurden, auch 400 Watt sind keine Ausnahme. Jüngere Heizungsanlagen begnügen sich immerhin schon mit 50-90 Watt. Moderne, elektronisch geregelte Hocheffizienz-Pumpen mit sparsamster EC-Technologie kommen mit unschlagbaren 7 Watt im durchschnittlichen Einfamlienhaus aus! Damit verbrauchen sie einige hundert Kilowattstunden im Jahr weniger als Standardpumpen von 1980.

Ein Blick auf das Typenschild und die Leistungsabgabe Ihrer vorhandenen Pumpe zeigt den Verbrauch.

Folgende Ersparnis kann sich ergeben:

Funktion einer Umwälzpumpe ca. 6500 Stunden Durchschnittlich pro Jahr :

6500 x 400 Watt x 20 Cent/kWh Strom = 520,00 Euro Stromkosten/Jahr
6500 x     7 Watt x 20 Cent/kWh Strom =     9,10 Euro Stromkosten/Jahr.

Lassen Sie also Ihre alte Heizungspumpe nicht länger in Funktion, investieren Sie in den Austausch der Heizungspumpe. Das rechnet sich schon ab der ersten Stunde!

Übrigens: Die Handwerkerkosten des Arbeitslohnes können Sie in Ihrer jährlichen Steuererklärung Steuersenkend geltend machen. Sie sparen also doppelt!!

Wichtig wäre hier noch zu erwähnen, dass noch mehr Energie gespart werden kann, wenn alte, nicht voreinstellbare Thermostatventile mit ausgetauscht werden und ein hydraulischer Abgleich durchgeführt wird. Weiter Infos finden sie unter beiden Themen.


Haben Sie Fragen dazu?

Wir beraten sie kompetent und zuverlässig.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.